Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Küken wachsen ohne Mutter auf

Wollenbergschule Wetter Küken wachsen ohne Mutter auf

Bei der natürlichen Aufzucht von Küken kümmert sich die Glucke (Mutter) um ihren Nachwuchs, aber es gibt auch eine künstliche Variante: den Inkubator (Brutapparat). Im Inkubator werden die Eier künstlich ausgebrütet, so wachsen die Küken ohne Mutter auf. Verhungern müssen sie aber dennoch nicht, denn das Picken ist ihnen angeboren.

Voriger Artikel
Eier werden zu Kunst
Nächster Artikel
Blue Dolphins besuchen Schule

Die kleinen Küken können auch ohne Mutter groß werden, wenn sie mit den richtigen Einstellungen im Inkubator aufgezogen werden.

Quelle: Privatfoto

Wetter. Während des Ausbrütens im Brutapparat müssen die Eier gedreht werden, durch das Drehen wird verhindert, dass der Embryo an den Membranen der Schale festklebt. Auch meine Familie besitzt einen Inkubator, in dem wir selber Küken ausbrüten lassen. Mir macht es immer Spaß zu sehen, wie die kleinen Küken ausschlüpfen und wie sie sich mit der Zeit entwickeln.

Die Brutdauer der Küken beträgt 21 Tage

Die Eier sollte man dreimal am Tag drehen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Die Temperatur im Inkubator sollte zwischen 37,4 °C und 37,6 °C liegen. Außerdem sollte immer eine Wanne mit Wasser im Innenraum des Brutapparats stehen, damit genug Feuchtigkeit Küorhanden ist. Die Brutdauer der Küken beträgt 21 Tage. Die Küken beginnen schon ab dem 19. Tag mit dem Anritzen der Schale.

Am 21.Tag sollten sie dann schließlich aus ihrer Schale heraus sein. In den ersten 48 Stunden nach dem Schlupf benötigen die Küken noch kein Futter, denn sie ernähren sich ausschließlich vom Dottersack, der kurz vor dem Schlupf durch die Nabelöffnung gezogen wird. Danach werden die Küken entweder mit pelletiertem Kükenstarterfutter oder Kükenmehl gefüttert, außerdem sollte immer ausreichend Wasser zur Verfügung stehen. Naturnahe und artgerechte Hühnerhaltung ist wichtig, damit die Hühner ein schönes Leben haben.

von Ilona Döring, Klasse 8b, Wollenbergschule Wetter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wetter
Hannover
Wetter Icon
7/22°C

Robert Johnson (links) von den Marburg Mercenaries erwehrt sich der Attacke von Junior Nkembi, dem Wide Reeceiver der Schwäbisch Hall Unicorns. Foto: Melanie Schneider German Football League

„Söldner“ haben Audienz bei den „Grafen“

Nach der unnötig hohen 17:50-Auftaktpleite 
gegen das Topteam Schwäbisch Hall gastieren die „Mercs“ bei einem Team, das seine letzte ­Niederlage im Jahr 2015 erlitt. mehr