Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
DLRG trainiert junge Schwimmer

Gesamtschule Ebsdorfergrund DLRG trainiert junge Schwimmer

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist eine Wasserrettungs-Nothilfeorganisation, die an Meeren, Seen und in Schwimmbädern aktiv ist.

Heskem. Die DLRG wurde am 19. Oktober 1913 in Leipzig gegründet, weil kurz zuvor eine Brücke auf Rügen einstürzte und 17 Menschen dabei ertranken. Sie versucht die Schließung von Schwimmbädern zu verhindern und vor allem Kindern das Schwimmen beizubringen, damit weniger Menschen im Notfall ertrinken.

Die DLRG ist in Deutschland weit verbreitet, da es viele Ortsvereine im gesamten Bundesgebiet gibt. So auch in Heskem. Im dortigen Grundbad findet jeden Samstag von 12 bis 14 Uhr Schwimmtraining statt. Dort kann man trainiert werden und sein Schwimmabzeichen machen. Zum Training der DLRG in Heskem kommen zur Zeit regelmäßig zwischen 40 und 60 Kinder von 5 bis 18 Jahren.

Einmal jährlich bietet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Heskem den Kindern eine viertägige Freizeit an. Dort wird gezeltet, zusammen gespielt und gemeinsam gegessen. Darüber hinaus finden auch noch an Ostern und zum Nikolaus für alle Kinder Spielnachmittage im Schwimmbad statt. Dabei gibt es selbstverständlich auch Besuch vom „Nikolaus“ und dem „Osterhasen“. Die DLRG unterstützt das Grundbad, indem sie bei Veranstaltungen die Badeaufsicht übernimmt.

Ich schwimme selbst seit fast sieben Jahren dort und habe fast alle meine Schwimmabzeichen beim DLRG gemacht. Wir haben circa acht Trainer, die alle ehrenamtlich arbeiten und uns Kindern das Schwimmen beibringen. Wir lernen verschiedene Schwimmarten, wie zum Beispiel Kraul, Brustschwimmen, Rückenschwimmen, Schmetterling und einige andere Möglichkeiten sich im Wasser fortzubewegen.

von Ina Lemmer, Klasse 8G2,

Gesamtschule Ebsdorfergrund

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schüler lesen die OP 2014
Wetter
Hannover
Wetter Icon
9/24°C

Robert Johnson (links) von den Marburg Mercenaries erwehrt sich der Attacke von Junior Nkembi, dem Wide Reeceiver der Schwäbisch Hall Unicorns. Foto: Melanie Schneider German Football League

„Söldner“ haben Audienz bei den „Grafen“

Nach der unnötig hohen 17:50-Auftaktpleite 
gegen das Topteam Schwäbisch Hall gastieren die „Mercs“ bei einem Team, das seine letzte ­Niederlage im Jahr 2015 erlitt. mehr