Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Letzte Vorentscheidung: Alle Finalisten des OP-Kochwettbewerbs stehen am Dienstag fest
Letzte Vorentscheidung: Alle Finalisten des OP-Kochwettbewerbs stehen am Dienstag fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 20.04.2012
Der Betriebswirt für Hotellerie und Küchenmeister der Burgruine Frauenberg, Henrik Debelius (links), und sein 2. Oberkellner Stavros Nikolaidis (rechts) warten schon freudig auf die zwei Teams, um sie ins Finale und anschließend zum Sieg zu führen. Quelle: Foto: Chrissanthi Nikolakudi
Anzeige

von Chrissanthi Nikolakudi

„Meine Kandidaten sollen im Finale gewinnen – ist doch klar!“ Henrik Debelius, Küchenmeister und Besitzer des Hotel-Restaurants „Zur Burgruine Frauenberg“ hatte große Ambitionen als er die Teilnehmer für die dritte Küchenstars-Vorentscheidung in seinem Hause ausgewählt hat. Ob nun das Ehepaar Sebastian und Kathrin Wenner oder die Geschwister Iris und Matthias Reuter den Sieg holen, ist Henrik Debelius dabei egal – beide eingereichten Rezepte haben das Zeug dazu und er werde tatkräftig unterstützen, damit beide Menüs glücken. Das Motto des diesjährigen Küchenwettbewerbs „Federvieh“ bedienen beide Teams im Hauptgang. Während die Reuters Perlhuhnbrust zubereiten möchten, versucht Familie Wenner mit glacierter Entenbrust, den Wettbewerb für sich zu entscheiden.

Wettbewerbserfahrung haben Iris Reuter und ihr Bruder Matthias bisher noch keine sammeln können: „Wir zwei sind aber immer dran mit Kochen, wenn es irgendwo einen besonderen Anlass gibt.“ Deswegen sind sie auch so eingespielt als Team: „Wir üben getrennt voneinander und beim Vorentscheid wird jeder seine Komponente des Menüs kochen. Das klappt einfach wunderbar“, freut sich Iris Reuter. Auch das Ehepaar Wenner kocht vornehmlich mit Freunden und nie für mehr als zehn Personen. Nur im Jahr 2010 haben sie schon einmal bei den OP-Küchenstars mitgemacht und sind in der Vorrunde gegen die diesjährigen Finalisten Claus Waldhüter und Robert Hoecker ganz knapp ausgeschieden.

Kommenden Montag erhalten sie in der Burgruine noch einmal die Chance, in ein Küchenstars-Finale einzuziehen. Ein wenig Bauchschmerzen bereitet Kathrin Wenner allerdings das Dessert: „Es wird schwierig sein, den flüssigen Kern des Schokoladentörtchens zu erhalten, wenn man in einem fremden Herd backt.“ Kochen in der Burgruine in Frauenberg Für Küchenchef der Burgruine Henrik Debelius war der Wettbewerbscharakter entscheidend, um seine Profi-Küche den OP-Küchenstars zur Verfügung zu stellen. Er hat als Küchenmeister selbst schon unzählige Kochwettbewerbe bestritten und auch für sich entscheiden können und seine Auszubildenden schickt er bei Gelegenheit ebenfalls zu einem Kochduell: „Da lernen die an nur einem Tag sehr sehr viel, und das ist schließlich das Ziel.“ Henrik Debelius, der das Hotel-Restaurant Zur Burgruine Frauenberg bereits in der 4. Generation führt, freut sich, auf die vier Hobbyköche, die er ausgewählt hat, um ihnen mit Tat und Rat zur Seite zu stehen. Das anschließende Finale der Küchenstars findet am 15. Mai im Marburger Esszimmer statt, dem neuen Restaurant im Konferenzzentrum am Entrée zur Anneliese-Pohl-Allee.

Anzeige