Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Windkraftpläne sind Zerreißprobe für die Koalition

Thema der Woche Windkraftpläne sind Zerreißprobe für die Koalition

Ein gemeinsames Ziel von SPD und Grüne, der Ausbau der Windenergie in Marburg, ist zur Zerreißprobe für die Koalition geworden.

Voriger Artikel
Es war die richtige Entscheidung
Nächster Artikel
Verlierer sind die Verbraucher

Die Grünen, namentlich Bürgermeister Dr. Franz Kahle, wollen die Lahnberge als Standort ausweisen. Jetzt haben Ginseldorfer Bürger Kahle den Kampf angesagt.  Nur so kann man die Aussage von Ortsvorsteher Dr. Horst Wiegand verstehen, der erklärte, der Protest der Bürgerinitiative in Holzhausen sei nichts gegen das, was noch aus Ginseldorf kommen könnte. Dass Wiegand gleichzeitig als Stadtverordneter der SPD Teil der Koalition ist, macht die Sache politisch brisanter. Es geht jetzt also mehr als nur um Windkraft, es geht um die Kraft der Worte und um Machtverhältnisse. Wer wird sich dem Kampf der Ginseldorfer anschließen? Wer wird mehr Beweise, Zahlen, Argumente für oder gegen Marburg als Windkraftstandort vorlegen?  Schon jetzt – und die Debatte hat gerade erst begonnen – zeichnet sich ab, dass die Windkraftpläne das politische Klima beeinflussen könnten. Im Jahr 2009 wäre die Koalition beinahe an diesem Thema zerbrochen. Mal sehen,wohin der Wind sich diesmal dreht.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel