Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Tierfreunde sollen nicht Feinde sein

Kommentar Tierfreunde sollen nicht Feinde sein

Dass zwei Vereine, die sich die Belange der Tiere auf ihre Fahnen geschrieben haben, so unerbittlich streiten, ist für Außenstehende kaum nachvollziehbar.

Voriger Artikel
Die Angst ist da, und sie bleibt da
Nächster Artikel
Verbleibende Zeit nutzen

Klar, es geht ums Geld. Sowohl Tierschutzverein als auch Tierheim haben keinen Cent zu verschenken. Doch der Streit hat offenbar nicht nur ökonomische und rechtliche Aspekte, sondern auch einen sehr menschlichen. Die Kommunikation funktioniert nicht, das für eine effektive Zusammenarbeit nötige Vertrauen fehlt. Das kann auf Dauer so nicht gutgehen. Ein Richterspruch wird die Frage um die Pacht beantworten, aber nicht die schwelenden Konflikte lösen können. Daher sollten sich die Tierfreunde auf beiden Seiten bald an einen Tisch setzen. Einer muss den Anfang machen. Der Streit darf nicht zu Lasten des schwächsten Glieds in der Kette gehen - der Tiere.

Voriger Artikel
Nächster Artikel