Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
"Knöllchen"für einen guten Zweck

Thema der Woche "Knöllchen"für einen guten Zweck

Jetzt stehen sie also, die Geschwindigkeitsmessanlagen an der so genannten Stadtautobahn. Am ersten Tag der Installation erwischte es vor allem Raser, die aus Richtung Gießen in die Stadt fuhren.

Marburg. Pendler aus der Nachbarstadt im Süden wurden mit einem Blitz in Marburg empfangen.

Daran ist im Grunde nichts auszusetzen - nicht weil es sich vielfach um Gießener handelt, sondern weil die Installation der Blitzer ja schließlich einer guten Sache dient: Der Reduzierung der Geschwindigkeit und - daraus folgend - weniger Lärmemissionen.

Wenn die Stadt dieses Ziel glaubwürdig vertreten will, muss sie aber in ihrem Bemühen um weniger Verkehrslärm auch an anderen Stellen mehr Gas geben: durch ein intelligenteres Ampelsystem in der Innenstadt beispielsweise, das für besseren Verkehrsfluss und dadurch weniger Geräusche beim Abbremsen und Beschleunigen sorgt; durch Investitionszuschüsse für Schallschutzfenster in besonders lauten Vierteln. Ideen gibt es genug. Mit den Einnahmen aus den „Knöllchen“ gibt es dafür jetzt auch Geld.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales