Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kämpfen und nachdenken

Standpunkt Kämpfen und nachdenken

Wer es ernst mit der Stärkung des ländlichen Raums meint, der sollte nicht nur die Kirche, sondern - wo immer es zu vertreten ist - auch die Schule im Dorf lassen.

Voriger Artikel
Es gibt Alternativen
Nächster Artikel
Eindrucksvoller Zusammenhalt

Das gilt gerade für Bracht, das - obwohl versteckt im Burgwald liegend - zu den zukunftsfesten Dörfern zählt. Oder muss man einschränkend hinzufügen: noch? Ganz anders als beispielsweise im benachbarten Rosenthal stehen hier Wohnungen und Häuser nach einem Umzug nie lange leer. Es sind nicht allein die Ruhe, die wunderschöne Umgebung, die aktive Dorfgemeinschaft, und die Nähe zu Marburg, die Bracht für junge Familien interessant machen: Es sind auch die Kita und die Grundschule im Ort. Es gibt sogar eine bemerkenswerte Nachfrage nach Bauplätzen im Ort. Die Stadt versucht, diese durch die mühsame Erschließung kleinteiliger Neubaugebiete zu befriedigen. Bleibt es beim Aus für die Grundschule, wird Rauschenberg diese Anstrengungen wohl einstellen können. Noch aber ist es nicht so weit. Es lohnt sich, für den Erhalt der Grundschule Bracht zu kämpfen - und auf verantwortlicher Seite darüber nachzudenken. Der Kreistag befindet im Dezember über den Entwurf des Schulentwicklungsplans.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel