Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Hoffen auf die einfachen Mittel

Kommentar Hochwasser Hoffen auf die einfachen Mittel

Neustadt wurde mehrfach von heftigen Unwettern getroffen, die jeweils die Innenstadt unter Wasser setzten.

Seltener als alle 100 Jahre passiert dies eigentlich. Gemäß Statistik wäre die Stadt also für die nächsten 500 Jahre aus dem Schneider. Darauf zu hoffen, wäre jedoch fahrlässig. Stattdessen ruhen die Hoffnungen vorerst auf den Landwirten: Rund zwei Drittel weniger Wasser würde die Innenstadt treffen, wenn die Landwirte Vorschläge von Experten befolgen und Veränderungen vornehmen - also zum Beispiel ihre Felder quer zum Hang bewirtschaften. Die Stadt muss nun hoffen, dass diese Schritte greifen. Tun sie das nicht, wird es teuer. Zwar sind angedachte Schlammfänger billiger als die Optimallösung mit Schlammfängern und Rückhaltebecken - doch bei ein paar Hundertausend Euro in Zeiten klammer Kassen von "billig" zu sprechen, scheint ein Hohn: Die Kommunalpolitiker freuen sich über jeden gesparten Euro. Wollen wir für sie hoffen, dass die Schritte der Landwirte die Lösung bringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel