Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokales Die Raffgier kennt keine Grenzen
Mehr OP extra Kommentare Meinung Lokales Die Raffgier kennt keine Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 28.03.2012
Marburg

Im dritten Jahr sollen es dann 18 sein, im vierten Jahr 20. Erreicht man dann nur 16 Millionen Euro, hat man im Vergleich zum dritten Jahr keinen Gewinn, sondern einen Verlust von zwei Millionen und nach Zielvorgabe gar von vier Millionen Euro gemacht. Dieses "schlechte Ergebnis" wird mit Mitarbeiterentlassungen kompensiert. So funktioniert die kapitalistische Wirtschaft. Die Raffgier kennt keine Grenzen mehr. Etwa auch im Gesundheitswesen? Wer einmal als Patient im Klinikum war, spricht oft von der Freundlichkeit des Personals, aber auch von den immer währenden irrsinnig langen Wartezeiten, weil es an Personal fehlt.