Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Einwurf Zweite Wahl
Mehr OP extra Kommentare Meinung Einwurf Zweite Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 29.05.2018
Marburg

Dreimal Bundesliga und einmal Champions League - mehr Einsätze kann der Weltmeister in dieser Saison nicht vorweisen. Joachim Löw hat sich keinen Gefallen damit getan, Neuer die Tür so lange offen zu halten. Eine frühere Entscheidung wäre für alle Beteiligten besser gewesen. Wohlgemerkt: eine klare Entscheidung pro Marc-André ter Stegen. So stehen sowohl Löw als auch Neuer unter einem riesigen Druck. Der 32-Jährige muss überragend halten und darf sich keinen Patzer erlauben. Beim kleinsten Fehler - es müssen nicht einmal Loris-Karius-Böcke sein - werden die Kritiker auf den Plan treten und zu Recht anmerken: „Wir haben es doch gesagt.“ Auch für ter Stegen ist die Situation nicht angenehm. Die faktische Degradierung vom WM-Stammkeeper zum Ersatzmann schwächt die Position des Torwarts, der in dieser Saison 48 Mal in Pflichtspielen den Kasten des FC Barcelona hütete. Sollte Neuer also kurz vor der WM oder - noch schlimmer - während der WM doch passen müssen, im DFB-Tor stünde dann nur noch die zweite Wahl. Und ter Stegen würde dann ebenfalls besonders kritisch beäugt. Dieses hausgemachte Problem hätte sich Löw besser erspart.

von Holger Schmidt

Die österreichische Episode scheint bei Borussia Dortmund nur von kurzer Dauer gewesen zu sein. Vieles deutet darauf hin, dass künftig die Schweiz das prägende Alpenland für den Ruhrpott-Klub sein könnte.

07.05.2018

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber es bedürfte schon eines großen Fußballwunders, wenn der Hamburger SV den erstmaligen Abstieg in die Zweitklassigkeit noch verhindern will.

06.05.2018

Die Euphorie war groß nach der olympischen Eishockey-Sensation. Die Ernüchterung wird nun ebenso groß sein. Jedenfalls dann, wenn man von der deutschen Nationalmannschaft bei dieser WM erneut eine Medaille erwartet.

04.05.2018