Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wohl bekomms!

Einwurf Wohl bekomms!

Schon mitbekommen? In China wird seit vergangenem Wochenende wieder gekickt. Sie wissen schon, in dieser Liga, in der jetzt Anthony Modeste spielt. Und ganz viele andere Superstars. Wie zum Beispiel … mal überlegen … jedenfalls einige der weltbesten Fußballer. Nun ja, sagen wir mal, aus dem erweiterten Kreis. Und bald auch Andrés Iniesta. Zumindest, wenn der den Absatz seiner Winzerei steigern will.

Voriger Artikel
Zahnloser Hai
Nächster Artikel
Scheich matt!

Glaubt man den Berichten spanischer Medien, ist Tianjin Quanjian an der Barça-Ikone interessiert. 35 Millionen Euro Jahresgehalt netto sollen dem 33-Jährigen angeboten worden sein. Allerdings scheint man sich im Reich der Mitte nicht ganz sicher zu sein, ob der Weltmeister von 2010 tatsächlich mit Geld zu locken ist. Doch man weiß offenbar um die Leidenschaft des Spaniers. Der ist privat als Winzer tätig und besitzt einen rund 120 Hektar großen Weinberg. Und ein Winzer will natürlich seinen Wein auch verkaufen.

Künftig wäre die Abnahme jedenfalls gesichert – sofern Iniesta im fernen Osten unterschreibt. Zwei Millionen Flaschen, so heißt es, würden ihm die Chinesen abkaufen. Wo es in deutschen Stadien Bier und Cola gibt, wird in chinesischen Arenen dann vielleicht bald „Minuto 116 Tinto Bodega Iniesta“ und „Andrès Iniesta Young Red Tempra­nillo“ zu haben sein.

Damit lässt sich das Gebolze mancher Altstars auf dem Rasen bestimmt super ertragen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel