Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Überfällig

Einwurf Überfällig

Zum zweiten Mal werden die Vereine der 18 Fußball-Bundesligisten am Wochenende ohne Trikotsponsor in ihre Spiele gehen. Stattdessen heißt es „Geh Deinen Weg“, ein Aufruf für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit im Fußball.

Voriger Artikel
Lehmann wäre ein großer Gewinn
Nächster Artikel
Chance vertan

Marburg. Die Aktion, von der Bundeskanzlerin und den Spitzen der Fußballverbände gestern präsentiert, ist überfällig. Immer noch tummeln sich auf den Plätzen landauf und landab Unverbesserliche, denen es nicht um den Sport geht, sondern darum, ihre Aggressionen auf Kosten anderer auf niedrigstem Niveau auszuleben. Mindestens genauso wichtig wie der Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit aber ist der Einsatz dafür, dass sich homosexuelle Fußballer - stellvertretend für alle Sportler - nicht ausgegrenzt fühlen. Auch unter diesem Aspekt könnte der Slogan „Geh Deinen Weg“ ein Motto sein. Allerdings ist fraglich, ob sich in diesem Punkt viel bewegen wird. Noch ist die Angst, sich zu outen, bei vielen zu groß. Aber: Auch die Themen Depression und Burnout waren lange in Sportlerkreisen tabu - bis zum Selbstmord von Robert Enke. Und das lässt - bei aller Tragik - ein bisschen Hoffnung auf Normalität.

von Frank Steinhoff-Wolfart

Voriger Artikel
Nächster Artikel