Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Stimmungslage

Einwurf Stimmungslage

Alaaf und Helau! Im Rheinland sind die Narren los, auch in und um Marburg wird geschunkelt und gebusselt. Und in Hannover? Da wird im Juli der Schützenausmarsch groß gefeiert. Von Karneval oder Fassenacht haben die meisten Hannoveraner hingegen bestenfalls mal was gehört. Zum Bedauern von Horst Heldt.

Voriger Artikel
Der Busfahrer, der kann was
Nächster Artikel
Dreierkombination

Als Rheinländer vermisst der 96-Manager das bunte Treiben auf den Straßen. „Da geht es richtig nett ab“, sagt der 48-Jährige – und macht kein Geheimnis daraus, dass er diese Tage lieber in Köln als in der niedersächsischen Landeshauptstadt verbringen würde. „Da vergießt man schon eine Träne.“

Was tun? Ausreißen? Geht ja nicht. Heldt muss in Hannover verharren. Und hoffen, dass es auch dort Grund zu feiern gibt. Vielleicht ja morgen, wenn die Roten auf den SC Freiburg treffen. Die Atmosphäre im Stadion dürfte dann allemal besser sein als zuletzt, nachdem die Ultras ihren Stimmungsboykott beendet haben. Vielleicht verkleidet sich der ein oder andere 96-Fan ja ein bisschen. Heldt würde es bestimmt gefallen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Stefan Weisbrod