Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Säbelrasseln

Einwurf Säbelrasseln

Jetzt rasseln sie mit den Säbeln, die gewählten Volksvertreter und die, die sich dafür halten, um den Gewaltauswüchsen in den deutschen Fußballstadien beizukommen.

Härtere Strafen werden da gefordert für Randalierer und Vereine, die nicht in der Lage sind, den Chaoten Mores zu lehren. Jene werden nur allzu oft als Fans bezeichnet, was sie natürlich nicht sind. Denn ein echter Fan würde seinen Klub nicht in Schwierigkeiten bringen. Die „Bambuleros“ in den Stadien haben nicht das Interesse eines Vereins im Sinn, sondern vielmehr das eigene. Unterprivilegiert und getreten in Schule, Beruf und im sozialen Umfeld, benutzen sie das Fußballspiel, um in der Masse für einige wenige Minuten das Gefühl der Macht zu genießen, das ihnen so oft vorenthalten wird. Wer da die Keule auspacken will und über Kosten lamentiert, schlägt auf sich selbst. Denn die Gründe für Frust und Gewalt sind zu finden in den Verhältnissen, die diese ermöglichen. Da ist wahrlich der Volksvertreter gefragt.

von Bodo Ganswindt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf