Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Ruhmesblatt

Einwurf Kein Ruhmesblatt

Da schwimmen sie eineinhalb Kilometer, fahren 40 Kilometer mit dem Rad und laufen anschließend noch einmal 10000 Meter bis zum Ziel. Und am Ende entscheiden ein paar läppische Zentimeter und das Zielfoto über die Siegerin im Triathlon.

Marburg. Minutenlang muss die Jury beraten, bis sie eine Entscheidung fällt: Nicola Spirig bekommt die Goldmedaille um den Hals gehängt, der Schwedin Lisa Norden bleibt nur Silber.

Es ehrt die Skandinavierin, dass sie bei der Siegerehrung noch glücklich strahlt und kein böses Wort verliert über die hauchdünne Entscheidung. Allerdings war es kein Ruhmesblatt für die Jury. Sicherlich, bei der genauen Auswertung kann man möglicherweise zu dem Schluss kommen, dass die Schweizerin einen Hauch vorne lag. Aber niemand, wirklich niemand, hätte sich beschwert, wenn die Entscheider einmal nicht so genau hingeschaut hätten. Gold für beide - das wäre im Sinne des olympischen Geistes die beste Entscheidung gewesen. Schließlich war es ja kein 100-Meter-Finale, wo es naturgemäß auf jede Hundertstel ankommt. Chance vertan.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf