Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Gut gemacht, liebes A-Team!

Einwurf Gut gemacht, liebes A-Team!

Kennen Sie das A-Team? Klar, werden einige nun sagen und sich an eine gleichnamige Fernsehserie der 1980er-Jahre zurückerinnern, in der vier flüchtige Militärsträflinge, die zu Unrecht verurteilt waren, verschiedenste Aufträge erledigen.

Voriger Artikel
Leider notwendig
Nächster Artikel
Zweck erfüllt

Seit den Paralympics in Pyeongchang gibt es noch ein anderes „A-Team“ - und das war in den vergangenen Tagen nicht minder erfolgreich. Aufgrund der Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen bekamen Anna-Lena Forster, Andrea Eskau, Andrea Rothfuss und Anna Schaffelhuber diese Bezeichnung verliehen. 15 der 18 Medaillen gingen auf das Konto des paralympischen „A-Teams“, das allerdings nur exemplarisch für ein tolles Abschneiden der deutschen Athleten steht. Platz fünf im Medaillenspiegel kann sich wahrlich sehen lassen - und rundet das gute Gesamtab­schneiden der deutschen olympischen und paralympischen Wintersportler ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel