Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Einwurf Grindel muss liefern
Mehr OP extra Kommentare Meinung Einwurf Grindel muss liefern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 26.07.2018
Anzeige
Marburg

Nach der WM musste der DFB-Präsident dann unbedingt noch einmal gegen den Filigrantechniker auskeilen, als die Debatte tatsächlich endlich beendet schien. Die krachende Retourkutsche Özils hatte Grindel wohl nicht erwartet, nachdem er diesen zum Sündenbock für das WM-Debakel abstempeln wollte. Jetzt gibt es nur Verlierer. Özil, der die Rassismus-Keule auspackt und sich damit aus der Verantwortung für sein Handeln stehlen will. Grindel, der die Situation nur verschlimmert, statt der Krise Herr zu werden. Der angeschlagene DFB-Boss spielt auf Zeit. Seine Hoffnung: Der Glanz einer erfolgreichen EM-Bewerbung möge auf ihn abfärben. Doch so einfach wird es nicht werden. Grindel muss in der Integrationsdebatte liefern. Und zwar mehr als nur schwammige schriftliche Lippenbekenntnisse im Politikerdeutsch.

von Holger Schmidt

Ob bei Etappen in die Berge oder über flache Landstriche – die ersten Kilometer legen die Radsportler bei den großen Rundfahrten doch eher gemächlich zurück. An diesem Mittwoch ist damit nicht zu rechnen: Die Verantwortlichen der Tour de France haben sich etwas Neues ausgedacht.

27.07.2018

Das hätte besser geregelt werden können. In Mesut Özil schmeißt ein durchaus verdienter Nationalspieler die Brocken hin. Nachdem er sich nach der Foto-Posse mit dem türkischen Staatspräsidenten wochenlang in Schweigen gehüllt hat, keult er nun mit einer Verbalinjurie in alle Richtungen. Weniger wäre mehr gewesen.

26.07.2018

Über Sinn und Unsinn diverser Fußball-Spiele (wie etwa dem Supercup) lässt sich trefflich streiten. Dieser Tage zieht es im FC Bayern München und in Borussia Dortmund zwei Teams zum sogenannten Champions Cup, an der zahlreiche europäische Topklubs teilnehmen.

24.07.2018
Anzeige