Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Greuther Fürth - die "Unaufsteigbaren"?

DFB-Pokal Greuther Fürth - die "Unaufsteigbaren"?

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich vom belächelten Provinzclub zu einem ernstzunehmenden Gegner entwickelt - sogar für den Deutschen Meister Borussia Dortmund.

Voriger Artikel
Neuners größter Sieg
Nächster Artikel
Letzte Patrone

Die SpVgg Greuther Fürth ist der neue SV Meppen. Wenn auch ungleich erfolgreicher als die Emsländer. Den Franken, zu Hause in der Trolli-Arena, die früher Playmobil-Stadion hieß, haftet das Image des ewigen Zweitligisten an. Das Image des Provinzclubs, der es nie schafft aufzusteigen - oder es aus finanziellen Erwägungen vielleicht auch gar nicht will.

Damit soll Schluss sein. In Anlehnung an den VfL Bochum, dessen Mannschaft bis Anfang der 90er Jahre als "die Unabsteigbaren" galt, haben die Fürther die laufende Saison augenzwinkernd zur "Unaufsteigbar-Tour" ausgerufen. Und wie der VfL Bochum damals schickt sich die Spielvereinigung an, ihre absurde Wortschöpfung ad absurdum zu führen. Mehr noch: Fürth ist nur noch eine Sensation vom Europapokal entfernt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel