Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Freiluft-Spektakel

Einwurf Freiluft-Spektakel

Eishockey nimmt in der öffentlichen Wahrnehmung nur eine Nebenrolle ein. Zeit das zu ändern, dachte sich die DEL und erfand das "Wintergame".

Marburg. Statt eines gewöhnlichen Liga-Spiels zwischen zwei Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld erlebten die 50000 Zuschauer im Nürnberger Fußball-Stadion ein Spektakel. Oder besser: Sie waren das Spektakel. Denn sportlich bot die Partie zwei Drittel lang eher Magerkost. Was auch dem Regen geschuldet war, der die Eisfläche bei der Freiluftveranstaltung schwierig und den Puck schwer zu kontrollieren machte. So waren die Kommentare der mit Mikrofonen verkabelten Schiedsrichter und Spieler die Höhepunkte der Veranstaltung. Erst im Schlussabschnitt zeigten Ice Tigers und Eisbären dann endlich auch spannenden, packenden Sport. Die DEL wird aufgeatmet haben. Fazit: Experiment gelungen.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf