Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Einwurf Faktor Reus
Mehr OP extra Kommentare Meinung Einwurf Faktor Reus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.06.2018
Anzeige

Jérôme Boateng ist wieder fit, Mesut Özil sollte seine Kniebeschwerden bis zum ersten Vorrundenspiel überwunden haben, Manuel Neuer scheint trotz langer Leidenszeit nichts an Souveränität und Gefühl eingebüßt zu haben – hoffen wir, der Eindruck täuscht nicht. Mindestens ­genauso wichtig ist jedoch ­eine andere Personalie: Marco Reus ist endlich bei einem großen Turnier dabei.

Es sind nicht die Einzelspieler, die Deutschland zum WM-Mitfavoriten machen, es ist – wie schon vor vier Jahren – das Kollektiv, darin liegt die große Stärke. Und doch kann es nicht schaden, einen ­Spieler in seinen Reihen zu haben, der in engen Partien, in Spielen, in denen es nicht so richtig rund läuft, den ­Unterschied ausmachen kann.

Reus ist Teamplayer durch und durch. Aber eben einer mit „außergewöhnlichen ­Fähigkeiten“, wie Joachim Löw treffend formuliert hat. Einer, der mit einem Solo mal drei, vier Gegenspieler stehenlässt, der aus 30 Metern trifft. Einer, der auf dem Weg zum fünften Stern zum ganz wichtigen Faktor werden kann.

Anzeige