Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Einwurf Einwurf
Mehr OP extra Kommentare Meinung Einwurf Einwurf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 01.01.2013

Sie spielen - wie im Vorfeld prognostiziert - im Konzert der Großen eine gewichtige Rolle. Die Österreicher sind (noch) einen Tick besser. Allerdings haben sich die Experten, die die Vierschanzentournee ausschließlich als deutsch-österreichisches Duell tituliert hatten, geirrt. Dies belegt nicht nur ein Blick auf die gestrige Rangliste. Unter den Top 10 finden sich drei Norweger, zwei Polen, zwei Slowenen wieder - und nur ein Deutscher und nur ein Österreicher. Es sieht fast so aus, dass weder ein Deutscher noch ein Österreicher den Gesamtsieg feiern wird. Der Norweger Anders Jacobsen sicherte sich bereits seinen zweiten Tagessieg. Er könnte damit in die Fußstapfen von Sven Hannawald treten, dem es bisher als einzigem Athleten gelang, alle vier Springen zu gewinnen. Wie war das noch? Erstens kommt es anders und zweitens …

von Michael E. Schmidt

Anzeige