Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Eigentor

Fußball-Kommentar Eigentor

Als ob beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin nicht schon genug Feuer unterm Dach wäre. Nun macht sich auch noch Michael Preetz zum Gespött.

Voriger Artikel
Hohe Ziele
Nächster Artikel
Das Gesetz des Marktes

Der Manager der „Dame Hertha“ hatte nichts Besseres zu tun, als mit sich selbst ein Interview zu führen, das nun in der Öffentlichkeit für Hohn und Spott sorgt. Wahrscheinlich hat es Preetz bei seinem Eigentor wieder nur gut gemeint. Wie nach der Entlassung von Aufstiegstrainer Markus Babbel, dem kurzzeitigen Missverständnis mit dessen freigekauften Nachfolger Michael Skibbe oder der Verpflichtung von Trainer-Dino Otto Rehhagel. Allein, für Ruhe und einen sportlichen Aufschwung hat das genauso wenig gesorgt wie nun sein Interview. Am Beispiel Michael Preetz wird wieder einmal deutlich, dass ein Torjäger auf dem Feld nicht automatisch auch ein Volltreffer auf dem Manager-Sessel sein muss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel