Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Dringendes Bedürfnis

Einwurf Dringendes Bedürfnis

Sachen gibt’s, die … hat’s bestimmt auch früher schon mal gegeben. Und doch sind sie ­irgendwie skurril. Eine solche ereignete sich am Samstag in der baskischen Kleinstadt ­Eibar. Protagonist: Sergio ­Ramos von Real Madrid.

Voriger Artikel
Weg damit!
Nächster Artikel
Kampflos

1:1 stand’s in der 73. Minute zwischen SD Eibar und dem Champions-League-Sieger aus der spanischen Hauptstadt, als den Spielführer ein menschliches Bedürfnis übermannte. Ramos ging auf den Schiedsrichter zu, nach kurzem Gespräch entschwand er in die Katakomben. Satte fünf Minuten dauerte es, bis der 31-Jährige zurückkehrte. Warum? Zinédine Zidane hatte später die Erklärung: „Er hat sich ein kleines bisschen in die Hose gemacht“, sagte der Real-Trainer bei der Pressekonferenz, konnte sich das Lachen dabei nicht verkneifen. Ramos selbst drückte es sachter aus: „Die Natur hat gerufen“, schrieb er auf Twitter.

Muss wohl ein großes Geschäft gewesen sein. Ansonsten hätte er es ja auch einfach wie Jens Lehmann machen können: Der damalige Torwart des VfB Stuttgart pinkelte 2009 während eines Spiels in der Champions League einfach an die Bande hinter dem Tor.

Apropos Tor: Cristiano Ronaldo erzielte in der 84. Minute noch den 2:1-Siegtreffer für die Madrilenen. Sonst hätte Coach Zidane die Auszeit seines Kapitäns sicherlich auch weniger amüsant gefunden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel