Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Der letzte Dino

Einwurf Der letzte Dino

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber es bedürfte schon eines großen Fußballwunders, wenn der Hamburger SV den erstmaligen Abstieg in die Zweitklassigkeit noch verhindern will.

Voriger Artikel
Silbernes Blei
Nächster Artikel
Borussia Schweiz

Marburg. Das liegt nicht einmal so sehr am HSV selbst. Denn seit Christian Titz beim Traditionsverein den Trainerjob übernommen hat, läuft es gar nicht mal so schlecht. Den Rothosen ist es durchaus zuzutrauen, gegen Mönchengladbach zu gewinnen. Ein Finale, wie es rund um Hamburg genannt wird, ist es jedoch nicht für den HSV. Denn der VfL Wolfsburg braucht angesichts des Torverhältnisses nur noch einen Punkt. Und die „Wölfe“, so harmlos sie sich auch präsentieren in der Rückrunde, spielen zuhause gegen den 1. FC Köln, der ohnehin schon als Absteiger feststeht. Da muss eher der SC Freiburg um den direkten Klassenerhalt zittern, wobei die Breisgauer mit dem FC Augsburg auch einen Gegner empfangen, für den die Saison schon gelaufen ist. Alles spricht also dafür, dass es den HSV in dieser Saison erwischt. Die Spezies Bundesliga-Dino wird nächste Woche ihr letztes Exemplar verlieren.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf