Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Der Nächste, bitte

Radsport Der Nächste, bitte

Der Radsport kommt nicht zur Ruhe. Nach der prächtig vermarkteten „Doping-Beichte“ von Lance Armstrong, in der dieser nur das sagte, was sowieso schon bekannt war und in Sachen Aufklärung so hilfreich war, wie ein Kropf, will nun der nächste Fahrer auspacken.

Marburg. Thomas Dekker, der bereits die Einnahme verbotener Substanzen gestanden hat, will Ross und Reiter nennen. Das behauptet der Niederländer zumindest. Doch mit Namen und Fakten, auch in Bezug auf die möglichen Verstrickungen des Weltverbandes UCI, ist das so eine Sache. Weder Armstrong noch zuvor dessen Landsleute Floyd Landis und Tyler Hamilton bei deren Doping-Beichten, haben sich dazu geäußert. Ob ausgerechnet Thomas Dekker die Mauer des Schweigens bricht und die Grundlage dafür schafft, dass der ganze Doping-Sumpf endlich von Grund auf ausgetrocknet werden kann, muss deshalb zumindest ernsthaft bezweifelt werden.

von Frank Steinhoff-Wolfart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf