Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Der Knoten ist geplatzt

Einwurf Der Knoten ist geplatzt

Britta Heidemann sei Dank! Die erste Medaille bei diesen Olympischen Spielen ist da. Und das Krisengerede kann nach den beiden Auftakttagen ohne Edelmetall erst einmal verstummen.

Marburg. Na endlich! Der Knoten ist geplatzt. Dass an den ersten beiden Tagen kein Edelmetall heraussprang, kam ja schon einer sportlichen Katastrophe gleich. Jedenfalls klang es so, denn es stand schließlich der schlechteste Olympia-Start seit 44 Jahren zu Buche. In Deutschland wird eben gerne der Medaillenspiegel als Gradmesser für ein erfolgreiches Abschneiden herangezogen. Wenn Nationen wie Georgien, Taiwan oder Usbekistan schon über Gold, Silber und Bronze jubeln durften, Deutschland aber nicht, schlägt das auf das Gemüt der Sportnation. Da ist ein vierter Platz, wie der von Ina-Yoko Teutenberg im Radfahren, weniger als eine Randnotiz. Was sich nicht im Medaillenspiegel niederschlägt, hat keine Bedeutung.

Und gestern schien der Sturz in die Bedeutungslosigkeit weiterzugehen. Judokas, Schützen, Turmspringer und Kunstturner enttäuschten und sorgten für die nächsten geplatzten Medaillenträume. Doch dann - endlich, endlich - schlug Britta Heidemann zu. Das erste Edelmetall ist da und damit dürfte erst einmal der Druck von den Athleten genommen sein. So kann‘s weitergehen.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf