Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Das Gesetz des Marktes

Einwurf Das Gesetz des Marktes

Der Japaner Shinji Kagawa in Diensten des Deutschen Fußballmeisters und Bundesliga-Spitzenreiters Borussia Dortmund macht nicht nur seine Gegenspieler in der Bundesliga wuschig.

Voriger Artikel
Eigentor
Nächster Artikel
Wer mag dieses Spiel tippen?

Der trickreiche und flinke Stürmer versetzte auch die Zuschauer in Erregung. Und nicht selten befindet sich unter ihnen ein oder mehrere Beobachter anderer Vereine aus Deutschland und dem Kontinent, die dann zu Hause berichten, welch ein fußballerisches Juwel sie gesehen haben. Und dem 23-jährigen Japaner, der noch bis Ende Juni 2013 bei den Borussen unter Vertrag steht, ist das nicht verborgen geblieben. Also sei ihm zugestanden, dass er unter Anwendung der Marktgesetze seinen Vorteil sucht und das Dortmunder Angebot einer vorzeitigen Vertragsverlängerung vorerst ignoriert. Er wird sicher erst mal hören wollen, was die englischen Klubs FC Arsenal, FC Chelsea und Manchester United für ihn hinblättern wollen. Und das wird nicht zu überhören sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel