Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bärendienst

Einwurf Bärendienst

Auch wenn im Sport das Geld regiert, muss es Grenzen geben.

Marburg. Eine dieser Grenzen haben FIA-Präsiden Jean Todt und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone überschritten. Am Rennen in Bahrain festzuhalten, ist nicht zu rechtfertigen. Wenn ein totalitäres Regime diese Veranstaltung zu Propaganda-Zwecken missbraucht, wenn eine Rennstrecke zur Sicherheitszone erklärt werden muss, dann hat das mit „business as usual“ nichts mehr zu tun. Auf die Hoffnung zu setzen, alles gehe gut aus, ist fatal. Zu erwarten, Todt und Ecclestone würden zur Besinnung kommen, blauäugig. Dem Sport im Allgemeinen, der Formel 1 im Besonderen, haben sie einen Bärendienst erwiesen.

von Frank Steinhoff-Wolfart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf