Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Ausgeschlafen

Einwurf Ausgeschlafen

Um den endgültigen Kader machen viele WM-Teilnehmer ein großes Geheimnis. Zumindest nach außen soll der Schein gewahrt werden, dass sich Trainer und Verantwortliche bis Sonntagabend noch Gedanken machen, wer denn tatsächlich aus dem Aufgebot fliegt.

Voriger Artikel
Eiskalt abserviert
Nächster Artikel
Herkulesaufgabe

Marburg. Jeder Spieler soll sich bei den letzten Testpartien schließlich noch einmal voll reinhängen. Deshalb sorgte im DFB-Lager ein Poster für Aufregung, auf dem der ­vermeintliche WM-Kader zu sehen war. Es entpuppte sich allerdings als Luftnummer, ­eine Schülerzeitung hatte nur ziemlich viel Sachverstand ­bewiesen. Joachim Löw kann also weiter geheimnisvoll tun. Bei den Belgiern dagegen wird es dagegen schwieriger. Denn der Verband hat vorsorglich schon einmal die Schlafmatratzen für seine Fußballer nach Russland transportieren lassen. Dumm nur: In einem Fernsehbeitrag waren die Matratzen zu sehen, mit ­Namen versehen. Da war der belgische Verband wohl nicht ganz ausgeschlafen.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf