Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Einwurf
Einwurf
Stefan Weisbrod

Noch bis Ende des Monats wird verhandelt, verpflichtet, verkauft. Am 31. August schließt das Transferfenster. Jedenfalls in Deutschland. Und in Spanien. In Frankreich auch. Viel zu spät! England und Italien machen vor, wie’s sein sollte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Usain Bolt outete sich einst als großer Fan. „Ich bin ein Berlino“, hatte sich der Sprintstar während der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 auf ein T-Shirt drucken lassen. Der Jamaikaner hat sich in den sportlichen Ruhestand verabschiedet – Berlino hingegen ist wieder ein gefragter Mann. Pardon: Bär.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Wer wird Deutscher Meister 2019? Na klar, der FC Bayern. Wer darauf wettet, kann sicher nicht reich werden. Wie wär’s, stattdessen auf die TSG 1899 Hoffenheim zu setzen? Trainer Julian Nagelsmann jedenfalls hat deutlich gemacht, was er mit den Kraichgauern erreichen will: „Ich strebe immer nach dem Maximalen. Und das Maximale ist der Titel.“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Es ist also tatsächlich so weit: An diesem Freitag spielt der Hamburger SV – in der 2. Bundesliga! Tristesse verbreitet sich an Elbe und Alster, könnte man meinen. Doch die Stimmungslage ist eine ganz andere.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Die Luft wird dünner für Reinhard Grindel. Während vom DFB-Präsidenten außer einem mauen schriftlichen Statement zum Fall Özil und der Rassismusdebatte nach wie vor nichts zu hören ist, schießen sich die Funktionäre auf ihn ein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Erst Mehmet Scholl, jetzt Philipp Lahm - gute TV-Experten zu finden, scheint für die ARD nicht leicht zu sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

König Fußball regiert, alle anderen Sportarten sind bis auf wenige Ausnahmen nur untertänige Nebendarsteller. Das wird zurecht bemängelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Die Tour de France hat in Geraint Thomas einen verdienten Sieger gefunden. Der Waliser ist zwar kein gänzlich unbeschriebenes Blatt, aber im dopingverseuchten Radsport immerhin ein neues Gesicht als Triumphator des renommiertesten Rennens der Welt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Werder Bremen hat tief in die Tasche gegriffen und die nordische Zurückhaltung aufgegeben. 15 Millionen Euro für einen Fußballer - so viel gab der zuletzt darbende Traditionsverein noch nie aus.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Vor der WM wollte Reinhard Grindel den Fall Mesut Özil einfach wegwischen, noch bevor daraus überhaupt ein Fall werden konnte. Mit seiner Einschätzung lag der DFB-Präsident falsch - die Erdogan-Fotos beschäftigten Fußball-Deutschland mehr, als er sich das eingestehen wollte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Ob bei Etappen in die Berge oder über flache Landstriche – die ersten Kilometer legen die Radsportler bei den großen Rundfahrten doch eher gemächlich zurück. An diesem Mittwoch ist damit nicht zu rechnen: Die Verantwortlichen der Tour de France haben sich etwas Neues ausgedacht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Bodo Ganswindt

Das hätte besser geregelt werden können. In Mesut Özil schmeißt ein durchaus verdienter Nationalspieler die Brocken hin. Nachdem er sich nach der Foto-Posse mit dem türkischen Staatspräsidenten wochenlang in Schweigen gehüllt hat, keult er nun mit einer Verbalinjurie in alle Richtungen. Weniger wäre mehr gewesen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr