Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Nicht maulen, wählen

Ortsdiener Karl Nicht maulen, wählen

Wende mich heute mal wieder gezielt an die Bürger in Wohratal und Rauschenberg: Ich appelliere an Euch, an diesem Sonntag zur Wahl zu gehen und Euer demokratisches Recht auch auszuüben.

Denkt immer daran: Wer nicht wählt, kann zwar damit Protest zeigen und anschließend ein Lamento über die schlechte Wahlbeteiligung mitverursachen. Er ändert aber auch nicht wirklich was. Denn das Lamento geht auch schnell wieder vorüber, bleibende Eindrücke sind eher die Ausnahme.

Stattdessen hat ein jeder Nichtwähler eine Möglichkeit verschenkt, selbst darüber mitzubestimmen, welche Häuptlinge in Rauschenberg und Wohratal künftig herrschen werden. In Rauschenberg könnte es am Sonntagabend so sein, dass wortwörtlich jede Stimme zählt.

Also, liebe Wähler, geht an die Urnen. Wer nicht wählt, der sollte sich anschließend auch nicht beklagen.

Und nix für ungut!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse