Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Liebe Leute,

muss eine Schweinerei vermelden: Ein Wutzchen hat eine Freundschaft zerstört.

Zwei Freunde hatten kürzlich ein kleines Schwein geschlachtet, zu Wurst verarbeitet und dann zum Räuchern aufgehängt. Als ein paar Tage später der eine Freund den anderen besuchte, um die Wurst abzuholen, nahm er auf dem Rückweg eine Abkürzung durch den Stall. Die Wurst locker über die Schulter geschwungen ging er an einem anderen Wutzchen vorbei, zwinkerte ihm zu und teilte ihm mit Blick auf die Leckereien mit, dass es bald auch so aussehen werde.

Doch weit gefehlt: Das Tierchen starb in der Nacht. Am nächsten Morgen fand der Besitzer es tot im Stall liegen - und kündigte sofort die Freundschaft mit seinem langjährigen Kumpel: Der habe das Wutzchen schließlich verhext.

Glaube ja nicht an Hexerei, Voodoo und sonstiges Übersinnliches. Dann klänge es noch wahrscheinlicher, dass das Schweinchen den Freitod gewählt hat.

Aber auch das ist Quatsch. Würde sagen, es handelt sich hier um eine Verknüpfung von Zufällen. Finde, eine echte Männerfreundschaft sollte so eine Geschichte überleben. Aber das ist natürlich die Sache der beiden.

Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel