Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

habt Mitleid mit den armen Stadtverordneten im schönen Neustadt!

17-mal mussten sie am Mittwoch während ihrer Versammlung das Pfötchen heben, um verschiedenste Anträge abzusegnen. Zwischendrin galt es natürlich noch, über einige Punkte zu diskutieren. Zum Glück beschränkten sich die Jungs und Mädels da nur auf die wichtigsten und hatten nicht zu jedem Antrag etwas zu sagen. Wahrscheinlich wollten sie ihre Kräfte sparen für die Abstimmungen. Stehls Karl hatte zumindest ein Einsehen und sprach den Stadtverordneten in seiner Funktion als Vorsteher sein Bedauern aus, dass sie so furchtbar oft das Ärmchen gen Himmel recken mussten. Würde mal vorschlagen, dass die Stadt bei den nächsten Sitzungen nicht nur Wasser (langweilig!) auf die Tische stellt sondern auch ein paar Traubenzucker dazulegt. Wollen ja nicht, dass den armen Kerlen im Abstimmungsmarathon die Kraft ausgeht und die Versammlung am Ende nicht mehr beschlussfähig ist. Bin mir sicher, dass Grolls Tommy dafür auch irgendwelche Fördermittel einwerben kann, falls die Stadtkasse zu leer für die kleinen Energiespender sein sollte. Mir geht jetzt auch die Kraft aus, daher nur noch schnell: Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse