Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

die Jungs aus der Redaktion hatten doch gestern geschrieben, wie schön die Stadtallendorfer das Heimat- und Soldatenfest gemeinsam feierten.

Bekam gestern den Anruf vom Wolfgang, der sich Samstagnacht mit seiner Frau Ulrike und ihrer Freundin Ute nach einer Runde auf dem Weinfest vergeblich um ein Taxi bemüht hatte, weil alle Droschken ausgebucht waren.

Das bekam ein türkisches Paar mit. Die beiden wollten gerade ins Auto einsteigen, als ihnen die verzweifelte Dreiergruppe auffiel. Und was haben sie gemacht? Sie sind nicht einfach weggefahren. Nein, sie luden die drei ins Auto und fuhren sie nach Hause. An zwei verschiedene Stellen in Stadtallendorf. Sie ließen sich nicht davon abbringen, betont der Wolfgang, dem in seinem Leben eine solche Form der Hilfsbereitschaft noch nicht untergekommen war. Er findet das Verhalten der netten Leute einfach nur fantastisch, sagte er mir am Telefon. Kann mich da nur anschließen: Das ist fantastisch - und ein schöner Beweis für Zusammenhalt und Nächstenliebe in unserem Städtchen.

Und nix für ungut,

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher