Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

wüsste von einem guten Beispiel von falsch platzierter Werbung zu berichten.

Mahlzahns Hans-Christian saß gestern im Wartezimmer einer Praxis und vertrieb sich die Zeit mit seinem Smartphone.

Auf der Seite eines großen Nachrichtenmagazins las er einen Bericht über das Beinahedrama von Memmingen, bei dem ein Schüler mit einer Waffe rumfuchtelte und 280 Menschen in Angst und Schrecken versetzte.

Plötzlich erschien eine Google-Anzeige - in der für ein Computerspiel geworben wird, bei dem man mit Luftgewehren und Waffen herumballern muss. Was soll das? Wirbt man so Kunden, die sich in der Theorie auf ihren nächsten Amoklauf vorbereiten? Was kommt als nächstes? Artikel über Hungersnöte, die mit Werbung für Spiele garniert werden, in denen Essen zugeteilt wird? Oder vielleicht Berichte über Gerichtsprozesse zu Körperverletzungen, neben denen eine Anzeige für Prügelspiele wie Tekken oder Mortal Combat steht?

Wollen doch mal hoffen, dass es sich hier nur um einen ganz dummen Zufall gehandelt hat. Dennoch darf eine solche Geschmacklosigkeit eigentlich nicht passieren.

Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel