Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Der politische Kommentar Krieg ist nicht ohne Schuld zu haben
Mehr OP extra Kommentare Meinung Der politische Kommentar Krieg ist nicht ohne Schuld zu haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 30.03.2017

Man kann mit Recht auch darüber streiten, ob die Kriegsführung der verschiedenen Interessenbündnisse überhaupt angemessen oder zielführend ist. Schließlich haben die seit fünf Jahren laufenden Militäreinsätze das Land einem Frieden keinen Schritt näher gebracht. Ganz im Gegenteil.

Ziemlich billig ist es allerdings, angesichts des jüngsten Vorfalls in Wahlkampfgeschrei zu verfallen. Die Tatsache, dass Deutschland meist nicht direkt an Kampfhandlungen teilnimmt, hat zu keiner Zeit bedeutet, dass die Bundeswehr und ihre Auftraggeber im Bundestag für Misserfolge oder gar Kriegsverbrechen nicht in der Verantwortung stünden.

Eine Parlamentsmehrheit erlaubt der Regierung mal die logistische Unterstützung von Natopartnern oder, wie hier, die Aufklärungsflüge, um potenzielle Angriffsziele auszuspähen. Von US-Militärbasen wie Ramstein werden mutmaßlich sogar - von Deutschland aus - „Terroristen“ per Kampfdrohnen getötet, und zwar unter Inkaufnahme von menschlichen „Kollateralschäden“ und ohne, dass vorher rechtsstaatliche Prinzipien bemüht worden wären. Natürlich werden auch die Bundeswehrsoldaten, und wir mit ihnen, schuldig in den Einsätzen, in die wir sie schicken.

Der Ansatz „Wasch mir den Pelz, aber mach‘ mich nicht nass“ funktioniert ohnehin selten. Im Krieg aber schon mal gar nicht - auch wenn man auf diese Weise so gern das eigene Gewissen beruhigen würde.

von Michael Agricola

Anzeige