Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Jeder muss selbst entscheiden

Standpunkt zum Organspende-Gesetz - pro Jeder muss selbst entscheiden

Deutschland braucht dringend mehr Organspender. Tausende Patienten könnten länger und mit geringeren Gesundheitsproblemen leben, wenn mehr Menschen sich zur Spende bereiterklären würden.

Voriger Artikel
Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit
Nächster Artikel
Warum nicht gleich effektiv

Dabei haben viele gar nichts gegen die Vorstellung, dass nach ihrem Tod Organe entnommen werden - nur tun sie das nicht kund. Deshalb ist es eine gute Lösung, künftig allen Bürgern diese Frage zu stellen.

Zweifellos ist es richtig, jeden selbst entscheiden zu lassen. Denn will der Staat die Würde und Freiheit seiner Bürger achten, dann darf er nicht einfach über ihre Körper verfügen. Er darf ihnen diese Freiheit auch nicht aus besten Motiven nehmen, er muss ihre Würde auch über den Tod hinaus achten und er sollte auch irrationale Ansichten respektieren. Wer diese Freiheit auf ein Recht zum Widerspruch beschränkt, höhlt sie aus.

Moralisch handeln kann nur, wer frei entscheidet. Die Regierung kann aber etwas dazu beitragen, dass möglichst viele sich für eine Spende entscheiden: Sie kann aufklären und so unberechtigte Ängste abbauen. Wer überzeugt, braucht keinen Druck auszuüben und erreicht am Ende mehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel