Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Das Kleingeld klimpert im Parkhaus

Oberhessensound Auflösung Teil 2 Das Kleingeld klimpert im Parkhaus

„Parkscheinautomat“ war die richtige Antwort im Hörquiz „Oberhessensound“. In der zweiten Folge heißt die Gewinnerin Lena Dziehel.

Voriger Artikel
Der Oberhessensound ist wieder da
Nächster Artikel
Ein sportliches Geräusch

Bei der zweiten Folge des Oberhessensounds war das Bezahlen eines Parkscheins zu hören.

Quelle: Thomas Breme

Marburg. Was es in der zweiten „Oberhessensound“-Folge zu hören gab, war für Lena Dziehel aus Marburg sonnenklar: „der Bezahlautomat für einen Parkschein im Parkhaus“, schrieb sie in ihrer Mail an die Redaktion. Das stimmt. Frau Dziehel wurde unter allen Teilnehmern, die diese richtige Lösung nannten, als Gewinnerin gezogen und bekommt einen 50-Euro-Gutschein von Expert Medialand in Marburg-Wehrda.

 

Etwa 4100 Autos finden auf den Parkplätzen und in den Parkhäusern Platz, die von der Stadtwerke Marburg Consult bewirtschaftet werden. Eine beeindruckende Zahl. Dass es dennoch oft den so genannten Park-Such-Verkehr gibt, liegt natürlich auch daran, dass Autofahrer den Parkplatz immer genau vor ihrer eigenen Tür oder vor dem Veranstaltungsort suchen, den sie besuchen wollen. Mobile Parkplätze gibt es aber auch in Marburg leider noch nicht. Die bewirtschafteten Parkplätze haben alle eines gemeinsam: Sie kosten Geld. 93 Parkscheinautomaten der Stadtwerke gibt es in der Stadt, und die halten einiges an Kleingeld aus. Der älteste Automat stammt aus dem Jahr 1993 - und funktioniert immer noch. Die gute alte Parkuhr hat dagegen seit der Umstellung auf den Euro am 1. Januar 2002 nur noch Museumswert.

Am besten frequentiert sind übrigens die Parkhäuser Oberstadt (am Pilgrimstein) und das Parkhaus Marktdreieck am Erlenring. Und im Oberstadtparkhaus suchen auch oft Touristen Zuflucht. "Manchmal vergessen die Leute, dass sie noch Fahrräder auf dem Dachgepäckträger haben, wenn sie ins Parkhaus fahren", berichtet ein Mitarbeiter der Stadtwerke Marburg Consult. "Das Parkhaus ist gegen solche Schäden geschützt, aber die Fahrräder leider nicht". Vergessen wird zuweilen auch, dass das Parkhaus um 2 Uhr nachts schließt. Im Auto schlafen muss man deshalb aber nicht. "Der Bereitschaftsdienst lässt die Leute zu jeder Tages- und Nachtzeit aus dem Parkhaus", erklärt der Stadtwerke-Mitarbeiter.

Ganz einfach war dieses Geräusch übrigens nicht zu erkennen: Nur knapp die Hälfte der Einsendungen waren richtig. Doch auch Vorschläge wie „Geldautomat“ und „Fahrkartenautomat am Bahnhof“ waren ziemlich nah dran am Geräusch.

von Sabine Nagel-Horn
und Gabriele Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Oberhessensound, Auflösung Folge 3

Wer einmal als Zuschauer bei einem Spiel der Marburger Basketballerinnen dabei war, der hat diese Geräuschkulisse sofort erkannt: „Die Fans der Blue Dolphins" war die richtige Antwort in der dritten Folge des Geräuscherätsels.

mehr
Frühjahrsbabys

In dieser Galerie lernen Sie die Kinder kennen, die Anfang 2018 im Landkreis Marburg-Biedenkopf auf die Welt kamen.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

Das Aufstellen der Willkommens-Schilder ist ...