Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
exground Filmfest mit Schwerpunkt Israel

Film exground Filmfest mit Schwerpunkt Israel

Israel ist der Länderschwerpunkt beim 24. Independent-Filmfest exground in Wiesbaden. Das Festival mit unabhängig produzierten Filmen aus 46 Ländern steigt vom 11. bis 20. November.

Wiesbaden. Wie die Organisatoren am Donnerstag ankündigten, war bei ihnen eine Rekordzahl von mehr als 2500 Streifen eingegangen - rund 500 mehr als im Vorjahr. Daraus wählten die Festivalmacher 250 Kurz- und Langfilme unterschiedlichster Genres aus.

Ein Dutzend israelischer Regisseure reist an, um auch mit dem Publikum zu diskutieren. Dem Filmemacher Eyal Sivan, dessen bekanntestes Werk der Dokumentarfilm "The Specialist" über den Eichmann-Prozess ist, widmet exground eine Werkschau. Sivan wird als "resoluter Kritiker der israelischen Politik" angekündigt. Die Regisseurin Suha Arraf präsentiert ihre Einblicke in den schwer zugänglichen inneren Zirkel einflussreicher Frauen der palästinensischen Hamas.

Auch in anderen Reihen werden politische Themen wie etwa der arabische Frühling, der Nordirland-Konflikt, Rechtsradikalismus oder der "Der Fall Chodorkowski" behandelt. Das Festivalprogramm bietet aber auch Unterhaltung mit Komödien, Trash- und Underground-Filmen. Beim Deutschen Kurzfilm-Wettbewerb treten zehn Streifen an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel