Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Zweite Leiche in Keller von "Messie"-Haus entdeckt

Notfälle Zweite Leiche in Keller von "Messie"-Haus entdeckt

In einem völlig vermüllten Haus in Bad Nauheim im Wetteraukreis sind innerhalb von drei Wochen die Leichen der beiden Bewohner gefunden worden.

Voriger Artikel
Polizist schießt Mann ins Bein
Nächster Artikel
Merck-Konzern will sparen - Stellen bedroht

Bad Nauheim/Gießen. Wie die Staatsanwaltschaft in Gießen am Freitag berichtete, wurde der Körper einer 71-jährigen Frau unter Bergen von Müll im Keller entdeckt. Ihr 52-Jähriger Sohn war bereits am 6. Februar tot in dem "Messie"-Haus gefunden worden.

Der Mann war eines natürlichen Todes gestorben. Seine Mutter ist nach Angaben der Ermittler bereits seit Monaten tot. Es gibt keine Hinweise, dass sie getötet worden sein könnte. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil sie Mutter und Sohn lange nicht mehr gesehen hatten. Als die Beamten Anfang Februar an dem Haus im Stadtteil Steinfurth eintrafen, waren die Fenster von innen vereist. In dem Haus fanden sie die Leiche des Mannes.

Nach der Mutter wurde danach gesucht, unter anderem bei Bekannten und in Krankenhäusern. Außerdem wurden mit Hilfe einer Spezialfirma in dem Haus die zum Teil mehrere Meter hohen Müllberge abgetragen. Am Donnerstagnachmittag entdeckten die Mitarbeiter schließlich im Keller die Leiche der Frau.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel