Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Zwei Verletzte bei Scheunenbrand: Mehrere Tiere verendet

Brände Zwei Verletzte bei Scheunenbrand: Mehrere Tiere verendet

Bei einem Scheunenbrand in Grünberg (Kreis Gießen) sind am frühen Donnerstagmorgen zwei Männer verletzt worden. Mehrere Tiere verendeten. Die 23 und 27 Jahre alten Bewohner des landwirtschaftlichen Anwesens erlitten Schnittwunden beziehungsweise eine Rauchgasvergiftung bei dem Versuch, die in der Scheune untergebrachten Tiere zu retten, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Frankfurt begrüßt Initiative gegen Zweckentfremdung
Nächster Artikel
Im Winter keine Ferienflieger mehr aus Kassel

Feuerwehrkelle.

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Grünberg. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

Den Angaben zufolge verendeten sechs Bullen in dem Feuer. Mehrere Kälber, Schweine und Ferkel konnten gerettet werden. Die Feuerwehren der Umgebung bekämpften den Brand im Ortsteil Queckborn mit einem Großaufgebot. Der Schaden wird auf eine sechsstellige Summe geschätzt. Eine Giebelwand, die einzustürzen drohte, sollte vom Technischen Hilfswerk abgerissen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen