Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Zwei Jahre und elf Monate Haft für Klinik-Betrüger
Mehr Hessen Zwei Jahre und elf Monate Haft für Klinik-Betrüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 09.02.2018
Frankfurt/Main

Dabei nahm er auch Chefarztbehandlung und Zwei-Bett-Zimmer in Anspruch.

In dem Prozess stellte sich heraus, dass der mit 20 Vorstrafen belastete Angeklagte tatsächlich als akuter Notfall in das Krankenhaus gekommen war. Er hätte dann auch bei einer fehlenden Krankenversicherung Anspruch auf Behandlung gehabt. Bei einem Kostenvolumen von 34 000 Euro nahm die Strafkammer deshalb lediglich einen versuchten Betrug an. Die erschwindelte Chefarztbehandlung und Unterbringung im Zwei-Bett-Zimmer - 18 000 Euro Kosten - werteten die Richter allerdings als vollendeten Betrug.

Strafverschärfend wertete das Gericht die Tatsache, dass der Angeklagte erst vier Wochen vor dem Frankfurter Fall in Darmstadt bei einem Klinikaufenthalt rund 20 000 Euro Schaden angerichtet hatte. Strafmildernd wurde seine krankheitsbedingte Haftempfindlichkeit angerechnet. Er leidet seit Jahren an Krebs. 

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018