Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Zusätzliche Frachtflüge zum Flughafen Hahn beginnen

Luftverkehr Zusätzliche Frachtflüge zum Flughafen Hahn beginnen

Der Käufer des Flughafens Hahn, der chinesische Konzern HNA, startet mit seinen angekündigten zusätzlichen Frachtflügen. Die HNA-Tochter Suparna Airlines fliegt heute erstmals von China in den Hunsrück und wieder zurück.

Hahn. Suparna ist die ehemalige Firma Yangtze River Express, die 2015 vom Flughafen Hahn nach München abgewandert war. Heute (13.00 Uhr) wollen Airport und HNA auch über die aktuelle Lage am Hahn informieren.

Bereits seit Ende Juli steuert nach Auskunft des Flughafens zudem eine zweite neue Frachtgesellschaft den Hunsrück an: Die russische Air Bridge Cargo fliegt zweimal pro Woche das Dreieck Moskau-London-Hahn-Moskau. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) sprach kürzlich mit Blick auf die beiden Neukunden von "guten Nachrichten vom Hahn".

Der große chinesische Mischkonzern HNA hat für 15,1 Millionen Euro den rheinland-pfälzischen Mehrheitsanteil (82,5 Prozent) an dem bis dahin staatlichen defizitären Flughafen übernommen. 17,5 Prozent hält noch das Land Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen