Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Zuhause für "Bambi": Zahmes Rehkitz zieht nach Nordhessen
Mehr Hessen Zuhause für "Bambi": Zahmes Rehkitz zieht nach Nordhessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 29.01.2018
Rehkitz «Bambi» und seine Zieheltern. Quelle: Karl-Heinz Bärtl/Archiv
Groß-Zimmern/Meißner

Die Kommune betreibt den Tierpark Meißner, der "Bambis" neues Zuhause werden soll. "Wir waren uns darüber einig, dass ein Umzug im Winter nicht günstig für das im Haus aufgezogene Rehkitz ist", erklärte Junghans nach einem Treffen mit "Bambis" Zieheltern.

Altenpflegerin Anja Pahlen und ihr Lebensgefährte Peter Göbel aus Groß-Zimmern (Kreis Darmstadt-Dieburg) hatten das fast verhungerte Tier bei einem Spaziergang gefunden und aufgepäppelt. Seitdem lebt "Bambi" bei dem Paar und seinen Hunden. Siebeneinhalb Monate sei der Rehbock mittlerweile alt, sagte Göbel. Nach Medienberichte über "Bambi" hatte das Paar Angebote von Privatleuten und Tierparks bekommen, das Kitz aufzunehmen.

Die Wahl sei auf Nordhessen gefallen, weil der Tierpark dort sehr gepflegt sei und das Wild viel Freiheit habe, erklärte Göbel. Tierschützer und Biologen hatten zuvor gewarnt, dass der zahme Bock aggressiv werden könnte, wenn er geschlechtsreif werde. Es könne schwierig werden, dann ein passendes Zuhause für das Tier zu finden.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018