Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Zeitumstellung - Freitag später schlafen gehen
Mehr Hessen Zeitumstellung - Freitag später schlafen gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 28.10.2011
Am Sonntag beginnt die Winterzeit. Foto: Andreas Gebert

Bad Homburg. Um sich an die Winterzeit zu gewöhnen, brauchen manche Menschen bis zu zwei Wochen. „Besonders empfindlich reagieren Ältere und Menschen, die bereits Schlafstörungen haben", berichtet die Krankenkasse AOK.

Aber meist sind die Probleme mit der „geschenkten" Stunde nicht so groß wie die mit der „geklauten" im Frühling, erläutert Rita Ostroski von der Techniker Krankenkasse: „Mit der geschenkten Stunde im Herbst kommen die meisten Menschen besser zurecht als mit der Stunde, die ihre Nacht im Frühjahr wieder kürzer wird."

Ob die kleine Zeitverschiebung Einfluss auf die Stimmung habe, hänge vor allem von der eigenen Einstellung ab, sagt Ostrowski weiter.

Was sie damit meint: Kaum jemand beschwert sich wohl über die einstündige Zeitverschiebung, wenn er nach Teneriffa oder Großbritannien reist. Im Herbst dagegen fällt es vielen Menschen schwer, sich wieder an die kälteren Temperaturen und die kürzeren Tage zu gewöhnen. Denn dann betrachtet man auch den Angriff auf die innere Uhr als Ärgernis.

Menschen, die erfahrungsgemäß Schwierigkeiten mit der Umstellung haben, sollten sich am Freitagabend schon mal ganz langsam umgewöhnen, indem sie später ins Bett gehen als gewohnt.

von unserer Agentur
und Sabine Nagel-Horn