Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Zahl der Körperverletzung durch Reizgassprays steigt
Mehr Hessen Zahl der Körperverletzung durch Reizgassprays steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:43 04.02.2018
Eine Frau hält ein Spray des Herstellers Walther in den Händen. Quelle: Daniel Karmann/Archiv
Wiesbaden

2014 waren es noch 1747. Das entspricht einem Anstieg um 22 Prozent. Besonders nach sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht 2015/2016 war der Absatz der Verteidigungssprays in die Höhe geschnellt. Selbst Drogerien und Tankstellen verkaufen seitdem Abwehrmittel. Der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler (VDB) hält das für einen Grund des steigenden Missbrauchs von Reizgas. Jugendliche kämen zu leicht an das Abwehrmittel.

Für 2017 liegen noch keine Zahlen für Körperverletzungen durch Reizgas vor. Doch auch in den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Fälle. Unter anderem wurden sechs Menschen leicht verletzt, als ein Mann Reizgas am Frankfurter Flughafen versprühte. In Wiesbaden attackierte ein Rentner Weihnachtsmarktbesucher und verletzte unter anderem ein Baby. Erst kürzlich löste in Hofheim im Main-Taunus-Kreis ein Schüler einen Großeinsatz aus. Er hatte ein Verteidigungsspray in die Schule gebracht und aus Versehen freigesetzt.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018