Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Woche vor Weihnachten beginnt in Rhein-Main mit Schneefällen

Wetter Woche vor Weihnachten beginnt in Rhein-Main mit Schneefällen

Zu Beginn der Woche vor Weihnachten droht es noch einmal richtig glatt auf den Straßen zu werden. Der Deutsche Wetterdienst erwartet für die Nacht zum Montag stärkere Schneefälle in der Rhein-Main-Region sowie in den Gegenden südlich und östlich Frankfurts.

Voriger Artikel
Demonstration gegen Jerusalem-Anerkennung startet ruhig
Nächster Artikel
Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen

Ein Auto mit Allwetterreifen steht auf einem vereisten Parkplatz.

Quelle: Sina Schuldt/Archiv

Offenbach. Im Laufe des Tages soll es zwar schnell wärmer werden und regnen, doch am Morgen könnte eine Schneedecke von bis zu zehn Zentimetern den Pendlern das Leben schwer machen, warnte Meteorologe Marcus Beyer am Samstag. Die Temperaturen schwanken zunächst um den Gefrierpunkt, um dann im Laufe des Tages weiter auf bis zu sechs Grad anzusteigen.

Für die Weihnachtstage muss der neue Schneefall noch nichts bedeuten, berichtete Beyer. In den Wettermodellen gebe es zwar immer noch Hinweise auf kaltes Winterwetter an Weihnachten. Wahrscheinlicher sei aber, dass es beim grau-braunen Erscheinungsbild im Flachland bleibe. In den Höhenlagen der Mittelgebirge und Alpen sei hingegen die Schneedecke bereits so üppig, dass dort sicher von einer weißen Weihnacht auszugehen sei.

Der Sonntag verläuft in weiten Teilen des Landes ruhig und grau. Im Bergland könne es zu leichten Schneefällen kommen. Die Temperaturen reichen von minus einem Grad im Bergland bis sechs Grad plus im Flachen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen