Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Ziraat Bank in Deutschland durchsucht: Verdacht gegen Kunden
Mehr Hessen Wirtschaft Ziraat Bank in Deutschland durchsucht: Verdacht gegen Kunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 11.10.2018
Eine Frau zählt 500-Euro-Geldscheine. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Aachen/Frankfurt

Vielmehr bestehe der Verdacht, dass Kunden sich der Geldwäsche und Steuerdelikten schuldig gemacht hätten.

Zuvor hatte der Hessische Rundfunk (hr) über die Aktion vom Dienstag berichtet. Insgesamt seien rund 80 Beamte im Einsatz gewesen, sagte die Sprecherin. Auch die Ziraat Bank erklärte nach Aussage des Hessischen Rundfunks, dass die Ermittlungen sich gegen bestimmte Kunden richteten. Diese stünden im Verdacht, unversteuerte Gewinne in die Türkei transferiert zu haben. Nach Angaben der Sprecherin der Aachener Staatsanwaltschaft dürften die Ermittlungen noch etwa zwei bis drei Monate dauern.

dpa

Die Tage das Pharmakonzerns Stada an der Börse sind gezählt. Die mit rund 65 Prozent dominierenden Finanzinvestoren Bain und Cinven machen den übrigen Aktionären wie angekündigt ein öffentliches Angebot zum Erwerb ihrer Anteile.

11.10.2018

Der Salz- und Düngemittelkonzern K+S darf in Osthessen feste Salzabfälle auch in Zukunft auf einer Halde entsorgen. Die Erweiterung einer Fläche am Standort Hattorf bei Philippsthal sei genehmigt, erklärte das Regierungspräsidium Kassel am Donnerstag.

11.10.2018

Der ehemalige Autolobbyist Matthias Wissmann heuert bei der Oddo BHF Bank an. Der 69-Jährige unterstützt das Institut mit sofortiger Wirkung als Berater (Senior Advisor), wie das Geldhaus am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

11.10.2018