Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Weniger Fluggäste und mehr Fracht am Flughafen Hahn
Mehr Hessen Wirtschaft Weniger Fluggäste und mehr Fracht am Flughafen Hahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:07 28.03.2018
Eine Frachtmaschine wird am Flughafen Frankfurt/Hahn entladen. Quelle: Thomas Frey/Archiv
Hahn

Zugleich schnellte die Fracht um 70,7 Prozent auf 26 213 Tonnen.

Der Platzhirsch im Passagiergeschäft am Hahn, Europas größter Billigflieger Ryanair, hatte kürzlich sechs Streckenstreichungen im Hunsrück angekündigt. Nun starten die Iren auch im größeren Umkreis, nämlich in Luxemburg, Köln/Bonn und Frankfurt/Main.

Zum Hahn-Frachtgeschäft sagte Christoph Goetzmann, Mitglied der Geschäftsführung, der Deutschen Presse-Agentur: "Die Zunahme ist Ausdruck des Vertrauens der Branche in die Zukunft des Flughafens unter der Führung von HNA." 82,5 Prozent des Airports gehören nun dem chinesischen Konzern HNA, 17,5 Prozent hält noch Hessen. Goetzmann ergänzte: "Der Hahn ist die fünfte Runway (Start- und Landebahn) von Frankfurt (Main) - die einzige ohne Nachtflug-Einschränkungen und Slot-Begrenzungen. Im Sommerflugplan haben wir über 30 Frachtflüge pro Woche." Slots sind Zeitfenster für Starts und Landungen.

Goetzmann sagte weiter, der Flughafen übernehme nahezu alle 96 Mitarbeiter der Sicherheitsfirma Kötter Airport Security. Der Vertrag mit ihr läuft Ende März aus. Zuvor soll es daher Ängste um den Job gegeben haben. Kötter hatte den Betriebsübergang bestätigt. Bei diesen Beschäftigten geht es nicht um die Passagierkontrolle, sondern um die Eigensicherung des Flughafens, also um die Überwachung der Zugänge und die Streifendienste auf dem Airportgelände. Für die Passagierkontrolle ist eine andere externe Firma zuständig.

dpa

Der Autobauer Opel hat ein weiteres Abfindungsprogramm aufgelegt, um sich von noch mehr Mitarbeitern zu trennen. Das mit dem Betriebsrat abgestimmte Programm richtet sich an Beschäftigte, die bislang nicht für den Vorruhestand oder die Altersteilzeit in Frage gekommen sind.

27.03.2018

Der Gabelstapler-Konzern Kion hat eine Nachfolgerin für seinen scheidenden Finanzchef Thomas Toepfer gefunden. Die Eon-Managerin Anke Groth soll den Posten zum 1. Juni übernehmen, wie das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

27.03.2018

Mehr als 267 Millionen Eier haben Hessens Hennen im Vorjahr gelegt. Damit hätte jeder Hesse theoretisch 43 Eier im Vorjahr verzehren können, sagte ein Sprecher des Landesamtes am Dienstag in Wiesbaden.

27.03.2018