Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Wechsel im Sachverständigenrat der Deutschen Wirtschaft
Mehr Hessen Wirtschaft Wechsel im Sachverständigenrat der Deutschen Wirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 27.02.2019
Achim Truger. Quelle: Soeren Stache/Archiv
Wiesbaden/Berlin/Würzburg

Bofinger saß seit 15 Jahren im Rat und damit war länger sogenannter Wirtschaftsweiser als alle anderen bisherigen Ratsmitglieder.

Der Sachverständigenrat der Deutschen Wirtschaft (offizieller Name: Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung) ist ein Beratergremium der Bundesregierung. Er erstellt jedes Jahr ein Gutachten zur wirtschaftliche Lage und vermuteten Entwicklung und entwirft zudem Sondergutachten und Expertisen. Der Rat existiert seit 1963. Er besteht aus fünf Mitgliedern, die jeweils für fünf Jahre ernannt werden und wiederberufen werden können. Die Mitglieder werden vom Bundespräsidenten auf Vorschlag der Bundesregierung berufen. Sitz des Rates ist im Statistischen Bundesamt in Wiesbaden.

dpa

Die Aareal Bank gibt sich für das laufende Jahr zurückhaltend. Trotz der Hoffnung auf anziehende Zinserträge und einen weiter steigenden Überschuss im Provisionsgeschäft rechnet der Immobilienfinanzierer nur mit einem stabilen Betriebsergebnis.

27.02.2019

Der Bau des neuen Passagierterminals am Frankfurter Flughafen ist nach Angaben des Betreibers Fraport voll im Plan. Die Aufträge für den Rohbau im Süden des Flughafens seien komplett vergeben und schon sehr bald werde das Gebäude aus der Baugrube wachsen, sagte der Vorstandsvorsitzende Stefan Schulte am Dienstagabend vor Parlamentariern in Wiesbaden.

27.02.2019

Mit Kundgebungen vor der Konzernzentrale in Hamburg und an anderen deutschen Standorten haben nach Gewerkschaftsangaben mehr als 1200 Beschäftigte des künftigen Öl- und Gasförderunternehmen Wintershall DEA gegen einen kräftigen Stellenabbau demonstriert.

26.02.2019